Yvonnes Blog

Hier bloggt Yvonne de Bark (40) – Schauspielerin, alleinerziehende Mutter und Buchautorin (“Pimp Your Kid”, “Mama-Trost-Buch – Auch andere Mütter erziehen Monster”, “Mamas wissen mehr – das schräge Fachwissen der Mütter” und “Spielen macht schlau. Spaß ohne Computer und Co”.).

Tomatenrose, Liebe hoch zwei!

4. November 2015

Ich bin infiziert. Vom Experimentierwahnsinn! Und seht selbst, was dabei herauskommt: Eine Rose nicht nur für die Liebe, sondern auch für den Magen. Und Liebe geht durch den Magen. Also muss man Rosen essen. Logisch. Die rote Rose ist DAS Symbol der Liebe und Tomaten werden Liebesäpfel genannt. Als ich prokrastinierend (Aufschieberitis) und kurz vor …

mehr lesen...

Eure Top3 – Gefüllte Aubergine & Diätcurry

3. Oktober 2015

Als nächstes widmete ich mich der gefüllten Aubergine. Ich liebe alles, was gefüllt ist! Mit was auch immer. Diese Liebe ist wohl auch in der Kindheit gefestigt worden, weil meine Mutter nie mit langweiligen Kniggeregeln interveniert hat, wenn wir Kinder mit dem Essen gespielt haben. Nur wenn Gäste da waren, mussten wir Contenance bewahren. Wir …

mehr lesen...

Bringt Yvonne zum Kochen! – Lecker Zucchinimuffins

1. Oktober 2015

Ich habe eure TOP3-Rezepte nachgekocht. Mal mehr, mal weniger erfolgreich. Ich beginne mit den Zucchinimuffins: Die Zucchinimuffins waren mir gleich sympathisch. So einfach! Wenn ein Rezept aus nur fünf Zutaten besteht und gerade mal vier Zeilen lang ist, ist es genau das richtige für mich! Und auch noch fleischlos. Ich versuche nämlich in letzter Zeit …

mehr lesen...

Gefüllte Tomaten bringen Tochter zum Sprechen!

3. September 2015

„Boah, das schmeckt voll lecker!“, platzte es aus meiner mittlerweile 13 jährigen Tochter Lara heraus. Dabei hatte ich gar nichts gemacht. Ich war nur ein bisschen schusselig. Auf der Suche nach einem leckeren Rezept durchforstete ich Youtube. Ich hatte Lust auf gefüllte Tomaten. Egal in welcher Form. Na ja, so ganz egal dann doch nicht: Da …

mehr lesen...

Sonnenschutz und Gesichtspflege aus dem Glasgewächshaus!

28. Juli 2015

Passend zur Urlaubszeit habe ich einen guten Tipp gegen Sonnenbrand für Euch: Tomaten! Mit fünf Tomaten täglich seid Ihr dabei oder einem Glas Tomatensaft. Und so geht’s: Das darin enthaltene Lycopin bindet freie Radikale, die durch UV-Strahlung freigesetzt werden und die Hautalterung beschleunigen. Lycopin kann vom Körper nicht selber hergestellt werden und muss ihm zugeführt …

mehr lesen...

Wie viel Hitze halten Tomaten aus?

6. Juli 2015

Also ich habe gelesen, es dürfen über 45 Grad sein. Da haben wir ja Glück, im Moment sind es nur 37 Grad. Ich mag zwar Wärme ganz gerne, aber wenn ich dieser Tage Schatten und Innenräume unterhalb der Erdoberfläche aufsuchen kann, geht es meinem Wasserhaushalt und meinem Allgemeinbefinden wesentlich besser. Ich vertrage hohe Temperaturschwankungen ebenso …

mehr lesen...

Wer will schon kalte Gemüsesuppe – ICH!

2. Juni 2015

Als ich gerade mal 18 Jahre alt war, habe ich in Andalusien (Spanien) meinen ersten Kinofilm gedreht. Ich spielte in dem Western eine mexikanische Schönheit (wir hatten eine Maskenbildnerin, die Wunder vollbringen konnte!), die sich in den Protagonisten verliebte und die angreifenden bösen Banditen mit einer Bratpfanne in die Flucht schlug, um ihren Geliebten zu …

mehr lesen...

Yvonne entdeckt das perfekte Pausenbrot

20. Mai 2015

Jeden Morgen steh ich extra früh auf, um den Kindern ihr Pausenbrot zu machen. 6:33 Uhr steh ich in der Küche und starre unter schweren Lidern hervor in das Innere des Kühlschranks. Käse? Nein, Lara mag keinen Käse. Salami? Nein, die fällt immer hinten aus den Brotscheiben, sobald die Kinder vorne hinein beißen und sich …

mehr lesen...

Samennotstand

27. April 2015

Wir ihr wisst, kaufe ich immer gerne Gemüse aus Glasgewächshäusern. Darüber hinaus packt mich aber jedes Jahr die Gärtnerleidenschaft (erinnert Ihr Euch noch an meine Tomaten aus dem letzten Jahr?) und ich betreibe Gemüsekultur im Kleinen.  Selbst gezogenes Gemüse hat für mich den Charme des hohen Einsatzes an Zeit und Energie, der einem das sichere …

mehr lesen...

Wie viele Eier hast du?

2. April 2015

Dieses Jahr habe ich mir zu Ostern etwas Besonderes für meine Kinder „in echt“ und für euch virtuell ausgedacht. Hier schon ein kleiner Hinweis: Letztes Jahr haben meine Kinder körbeweise Eier bei meinen Eltern im Garten gesammelt. Da wurden Büsche durchquert, Bäume erklettert, in Holzstapeln gewühlt und jeder Stein und einsame Blumentopf hochgehoben und umgedreht. …

mehr lesen...

Sehnsucht… Frühling, wann kommst Du?

9. Februar 2015

Ich habe es so satt! Mit schmerzender Schulter lehne ich die Schneeschippe an die Wand, mich daneben und betrachte mein klägliches Werk. Gerade mal eine fußbreite, schneefreie Furche zog sich auf dem Gehweg entlang. Meine Nachbarn waren da ordentlicher in der Vorgartenpflege. Viel ordentlicher. Im Sommer kam bei ihnen die Nagelschere für die Vorgartengrashalme zum …

mehr lesen...

Frühjahrsputz für den Körper: „Ich detoxe, ich detoxe!“

22. Januar 2015

Zum Glück bin ich beim Morgenkaffee der Allgemeinbildung in so fern zugetan, als dass ich die herumliegenden Frauenzeitschriften durchblättere. Da sind so schön viele Bilder drin. Von so schönen Frauen, schöner Kleidung und das, was man im Winter unbedingt sehen will, um unangenehm an seine Eskapaden mit gebratenen Gänsen und Vanillekipferl erinnert zu werden: durchtrainierte, …

mehr lesen...

Ach, das soll ein Sack sein!? Weihnachtliche Gemüsebastelei

10. Dezember 2014

Lebkuchen, Spekulatius und die ersten Dominosteine grinsen uns schon seit September aufdringlich aus den Supermarktregalen an. Da werden wir bereits nahezu unsanft darauf hingewiesen, dass Weihnachten schon ziemlich knapp vor der Tür steht. Wenn Wochen darauf die Blätter gerade alle von den Bäumen gefallen sind und zum ersten mal die Ankündigung von “Drei Haselnüsse für …

mehr lesen...

Die Gurke, der geniale Wellnessklassiker

18. November 2014

  Schon die französische Königin Katharina von Medici (1519 – 1589) schwor auf die vitalisierende und verschönende Wirkung des Gurkensaftes. Klar, er ist nicht nur preisgünstig, sondern völlig frei von Zusatzstoffen und Konservierungsmitteln. Er ist Natur pur und ich habe seine Wirkung für euch getestet. Als Teenager hatte ich die sagenumwobene Gurkenmaske schon mal ausprobiert. Damals, …

mehr lesen...

„Wollen Sie den Wein nun kaufen?“ – Eat&Style Köln, die Zweite

6. November 2014

Meine Mission auf der Eat&Style in Köln: allgemeine Gemüsepirsch. Was tut sich so gemüsetechnisch so in Foodszene? Ich setzte meinen Sherlock-Holmes-Hut auf, holte meine große Lupe hervor und pirschte durch die Gänge auf der Suche nach Tomaten, Gurken, Paprika oder was eben sonst noch so an Gemüse zu finden sein würde. Schon nach den ersten …

mehr lesen...

Gemüse trifft Flaschenbrot – Eat&Style in Köln

4. November 2014

Drei Tage Eat&Style, drei Tage Geschmacksexplosion, drei Tage gut gelaunte Besucher (viele jener kamen von den Weinproben), emsige Aussteller und eine kulinarische Reise durch alle Gaumenkitzler, die sich an die Geschmacksknospen angekuschelt haben. Meine Gemüsekochshow fand jeden Tag zur Mittagszeit statt, sodass ich noch genügend Zeit hatte, entspannt über die Messe zu schlendern und mir …

mehr lesen...

„Da fehlt noch Gehirn!“ – Gemüse zu Halloween

27. Oktober 2014

Halloween. Das ist doch die Nacht, in der die Kinder sich in Monster verwandeln und an Haustüren um die Süßigkeiten betteln, die sie zu Hause niemals in dieser Menge bekommen hätten. Natürlich unter Androhung von mehr oder weniger kreativen Streichen, die sie ohnehin nie ausführen würden, weil die nächste Haustüre schon lockt, nur indem sie …

mehr lesen...

Die Eat&Style Hamburg: Lassen Sie das Kind doch mal nach vorne

13. Oktober 2014

Ich liebe schöne Städte. Und ich liebe gutes Essen. Und wenn dann beides miteinander kuschelt, hüpft das Herz der Genuss-Yvonne. Deswegen: Auf nach Hamburg zur Eat&Style. Das ist eine Messe, auf der allerlei neue, bahnbrechende und avantgardistische Produkte aus der Kulinarik ihre angemessene Präsentation finden. Die Halle liegt direkt am Wasser mit Blick auf die …

mehr lesen...

Ich bin ein Psychotomat

25. September 2014

Also, das mit dem Anbau habe ich nun exzessiv probiert. Und ich betone „probiert“. Es fällt mir schwer, es zugeben zu müssen. Ich schlucke und schäme mich, aber ich gebe zu: Ich bin überfordert. Mit so viel „Erfolg“ hatte ich nicht gerechnet. Ich will mich nicht beschweren, aber in meinem Dorf heiße ich schon „die …

mehr lesen...

Paprika als Flirtvehikel

2. September 2014

Geräuschloses Verzehren von knackfrischem Gemüse ist nicht meine Stärke. Aber ohne Vitamine trete ich keine Reise an. Natürlich komme ich mir ein bisschen albern vor, wenn ich im Zug sitze, meine infantile Frischhaltebox im Grundschuldesign mit einem niedlichen Tiger abgebildet, der eine Schiefertafel in der Hand hält, auf den Tisch vor mir stelle und kurz …

mehr lesen...

Hast du schon abgegrillt oder isst du noch?

26. August 2014

Schon im Februar frohlockt der erste Kampfgriller: „Kommst du heute vorbei, wie wollen angrillen?“ Bitte, wie? Angrillen? Im Februar? Ich jedenfalls grille erst, wenn im Supermarkt die Grillkohle auf den Palletten steht. Dann weiß auch ich, dass es jetzt los geht. Im Moment fühlt es sich draußen so an, als hätte der Winter den Sommer …

mehr lesen...

Verrückte Auberginen und anderes Gemüse im Glasgewächshausland

19. August 2014

„Von Tomate wird man grün“ Als wir auf unserer Vital-Leserreise zu den Glasgewächshäusern im Auberginenhaus Halt machten, erzählte uns der Betreiber, dass er lieber „Aubergine“ anbaut als „Domate“, weil man von den Domate so grün wird. Wie meint er das „grün“? War das ein politischer Witz? Oder ein Ökowitz? Ich liebe Rätsel und so verbrachte …

mehr lesen...

„Wir haben spezielle Tomaten für Schnecken!“

5. August 2014

„Ich gehe ins Glasgewächshaus“ ruft bei meiner Umgebung unterschiedliche Reaktionen hervor. Die einen halten mir prüfend ihre Hand an die Stirn, die anderen wiederum fragen interessiert nach „wieso-weshalb-warum“. Die Antwort ist ganz einfach: Weil es für mich etwas ganz Besonderes ist. Und ich weiß wovon ich rede, denn ich war schon zum zweiten Mal dabei. …

mehr lesen...

Was steht eigentlich auf „versuchten Tomaten-Mord“?

31. Juli 2014

Urlaub ist doch die schönste Zeit des Jahres! Man packt voller Vorfreude die Koffer, organisiert Freunde, die von Zeit zu Zeit im Haus nach dem Rechten sehen, den Briefkasten leeren und vielleicht mal die Blümchen wässern. Was aber, wenn man eine Gemüseplantage zu versorgen hat, die ein paar Wochen später das halbe Städtchen mit frischen …

mehr lesen...

Bergische Grillmeisterschaft – Grillen für Fortgeschrittene

18. Juli 2014

Ich liebe Grillen! Grillen ist irgendwie so herrlich archaisch. Man legt irgendetwas auf ein paar dünne, runde, parallel angeordnete Metallstäbchen und nach wenigen Minuten – so ist das bei Kampfgrillern üblich – pflückt man einen schwarzen Klumpen vom Rost, den man sich mit viel würziger Soße schmackhaft macht. Oder zumindest ist man fest davon überzeugt, …

mehr lesen...

Vorsorge ist besser als gar keine Tomaten – Kampf der Braunfäule

2. Juli 2014

Bei meinem Informationsbeschaffungsausflug zur Landesgartenschau in Zülpich war ich in der Mission „Nutzgärten“ unterwegs. Ich wollte wissen, wie die Profis es schaffen, Tomaten so anzubauen, damit sie so saftige, geschmacksintensive und gehaltvolle Früchte ernten können. Etwas Seltsames fiel mir dann an dem Tomatenbeet in Großmutters Garten auf. Was für eine tolle Idee: Pflanztöpfe waren neben …

mehr lesen...

Zeig mir dein Gemüse – Landesgartenschau (LAGA) in Zülpich

27. Juni 2014

Ich war mal wieder on tour. Dieses Mal habe ich mir die Landesgartenschau in Zülpich angesehen. Man braucht schon einen ganzen Tag, wenn man sich alles in Ruhe zu Gemüte führen möchte. Der Park ist geographisch zweigeteilt. Ein Teil liegt an einem malerischen See und der andere im Herzen von Zülpich. Beide Parks sind mit …

mehr lesen...

Expertentipps für große Pflanzen und fette Ernte

8. Juni 2014

Wenn Elmar Mai, der ZDF Fernsehgärtner von „Volle Kanne“, bei mir war, habe ich immer das Gefühl, dass es jetzt nur noch bergauf gehen kann. Die Pflanze braucht Platz an den Füßen „Warum werden die Pflanzen denn nicht größer und decken endlich meinen Tisch mit erlesenen Früchten?“, fragte ich ihn verzweifelt, als wir vor meinen …

mehr lesen...

Terrassengeschichten – Die Zauber-Tomate

4. Juni 2014

Als ich neulich in Franken bei meinen Eltern zu Besuch war, lachte mich auf deren Terrasse ein großer Strauch Tomaten noch ohne Früchte an. Kräftiges, gesundes Pflänzchen! Neid. So sahen meine nicht aus. Sie hatten ihn wohl schon größer gekauft als ich meine (als Samenkorn) und er stand in einer überdachten Ecke unter dem Pavillon. …

mehr lesen...

Auf die Schädlinge, fertig, los – Rettung für meine Pflanzen

30. Mai 2014

Vor einer Woche – schreckliche Entdeckung: Mein absoluter Albtraum wurde war: SCHÄDLINGE auf meinen kleinen, zarten Tomatenpflänzchen! Sie haben Füße, sie bewegen sich, sie haben Maulwerkzeuge, sie fressen. Sie fressen an MEINER Tomatenpflanze!!! Die Gurken werden bereits von Schnecken angefallen, deswegen habe ich alle Töpfe auf Tische gestellt und die Tischbeine eingeseift. Tsss, sollen die …

mehr lesen...

Ein Schal für meine Tomaten

19. Mai 2014

„Warte mal die Eisheiligen ab“, hieß es ratschlagend aus besserwissendem Munde meines Nachbarn, als ich meine Tomaten mutig in Reih und Glied und ohne Gewächshaus vor meiner Tür drapierte. Jaja, ich wollte ja einen Unterstand bauen. Aber ich komme einfach nicht dazu. Und überhaupt: Wohin? Und wie mach ich es, dass der nicht wegfliegt… und …

mehr lesen...

Der Gemüse-Umtopf“flow“

9. Mai 2014

Wenn ihr mich heute gesehen hättet! Bis zu den Armen eingetaucht in frischer Erde. Das weiße T-Shirt nach wenigen Minuten dunkelbraun, die Jeans an den Knien nicht mehr blau sondern grünbraunerdig vom Arbeiten auf allen vieren. Ich habe ALLE Gemüse-Pflanzen umgetopft! Ich war völlig weggetreten vor Eifer. Dieser wunderbare Duft, der sich ausbreitet, wenn man …

mehr lesen...

Von talentierten Klavierspielern und überzeugten Gemüseverweigerern

30. April 2014

Kennt ihr das? Da kommt der neue Freund des Sohnes zum ersten Mal zu Besuch. Er gibt artig die Hand, sagt ‚bitte’ und ‚danke’ und erzählt eloquent von seinen Fortschritten in Klavier und dass er in Mathe immer alles versteht. Gutes Kind. Guter, neuer Freund meines Sohnes Dorian. Der darf gern öfter kommen. Er sollte …

mehr lesen...

Von kleinen Gewächshäusern und pikierten Tomaten

4. April 2014

  16. März – Die „Dreharbeiten“ beginnen „Du musst die schon mal zur Sonne drehen, damit die Pflänzchen sich ausrichten können“, sprach mein neuer allerallerbester Freund und Mentor, der Fernsehgärtner Elmar Mai, als er meine Tomaten-, Gurken- und Paprikapflänzchen begutachtete. Gut, dann dreh ich jetzt jeden Tag die Kästen ein Mal herum. „Und tagsüber musst …

mehr lesen...

Der Fernsehgärtner Elmar Mai macht mit mir Tomaten

10. März 2014

“Elmar, ich brauche deine Hilfe”, begann ich die verzweifelte E-Mail an den ZDF-Fernsehgärtner Elmar Mai. Vielleicht hätte ich auch beginnen können mit “Lieber Herr Mai, ich habe da mal eine Frage” oder “Sehr geehrter Herr Mai, ich bin ein großer Bewunderer Ihres reichhaltigen Wissens und…”. Aber wenn die Dringlichkeit Antriebsfeder ist, vergesse ich all meine …

mehr lesen...

Erfolgreiche Selbstmedikation durch Powergemüse?

25. Februar 2014

„Mama, du hast doch gesagt, du bleibst immer gesund!“, tönte mein 10jähriger Sohn neunmalklug, während er mir mit spitzen Fingern die Wärmflasche reichte. „Ja, das bleibe ich auch“, winselte ich unter drei Decken und in einem Meer Taschentücher nasal durch den Schal. Es ist alles eine Frage der Einstellung, dachte ich. Wie konnte mir das …

mehr lesen...

Bildung für Willige

31. Januar 2014

„Grüne Woche“ bildet! Aber nur die, die es wissen wollen, … die anderen betrinken sich – erklärte mir der Taxifahrer auf dem Weg zur Messe. Ich würde mich nicht betrinken, ich würde mich bilden, Neues erfahren und die großen, unbeschriebenen Stellen meines Gehirns mit einer satten Portion Wissen auskleiden. Essen gab es im Überfluss (wer …

mehr lesen...

Gemüseschäler, Zaubermesser und Saftwunderding

30. Januar 2014

„Mir passiert so was nicht!“, dachte ich, als eine Freundin schimpfend eine kürzlich erworbene Super-Hightech-Messeneuigkeit mit spitzen Fingern in die Restmülltonne fallen ließ. Man kauft aber doch auch nichts auf Messen. Ich habe noch nie erlebt, dass man die Dinger tatsächlich benutzt. Auf der „Grüne Woche“ in Berlin schob ich mich erfolgreich und ohne etwas …

mehr lesen...

Die Jagd nach dem GRÜN auf der „Grüne Woche“

28. Januar 2014

Die “Grüne Woche” – unter Kennern auch „Fresswoche“ genannt – ist eine Messe rund um alles, was im weitesten Sinne „grün“ ist, war oder mal werden soll. Auf dem riesigen Messegelände in Berlin tummeln sich nun schon zum 79. Mal Aussteller aus aller Herren Länder, um ihre Neuig- und Köstlichkeiten den rund 400.000 Besuchern zu …

mehr lesen...

„Bist du sauer?“ „JA!“ „Dann iss Gurke.“

14. Januar 2014

Was war das aber auch für eine schöne Zeit um Weihnachten. Ich weiß ja nicht, wie das bei Ihnen war, aber ich habe ordentlich zugelangt bei Plätzchen, Weinchen und Fleisch. Es war aber auch schön. Hach. Und dann kam das böse Erwachen: Schlapp und müde suchte ich auf der To-Do-Liste als erstes nach dem Punkt „Pause …

mehr lesen...

Gesund durch den Winter

19. Dezember 2013

Es schnieft und schnieft und schnieft Wo man hinhört: es nießt, es schnieft, es hustet. Taschentücher bevölkern die Jackentaschen und im Wartezimmer des Hausarztes kämpfen fiebrige Patienten mit letzter Kraft um den letzten freien Sitzplatz. Aber da gibt es diese eine vor Vitalität strotzende Frau, die im Supermarkt zwischen all den Triefnasen herumhüpft und verwundert …

mehr lesen...

Weihnachtsgemüse, gibt es das?

12. Dezember 2013

Wie ist das eigentlich da mit dem Gemüse-Anbau im Winter? Wintertomaten? Schneegurken? Eisauberginen? Oder vielleicht Weihnachtspaprika? Und sind Wintertomaten denn überhaupt lecker? Aber JA! Lecker Tomatenweihnachtsmann Dass sie ein wenig nach Mozzarella und schwarzen Pfefferkörnern schmecken, liegt ja nur in der Natur der Sache. Tomaten im Winter können nämlich zu leckeren, erfrischenden Miniweihnachtsmännern werden. Und …

mehr lesen...

Wenn die Tage grau werden, wird es erst richtig bunt!

21. November 2013

Bye bye Tomatenernte Ich bin traurig. Ich muss Abschied nehmen von meinem Tomatenstrauch. Die letzten hängen trostlos an den braun werdenden Ästchen. Um sie nachreifen zu lassen, werde ich sie abpflücken und mit einem Apfel in einer Papiertüte bei normaler Zimmertemperatur kuscheln lassen. Das ist das Letzte, was ich für sie tun kann. Jetzt kommen …

mehr lesen...

Snackgemüse – meine Vitamine für Unterwegs

28. Oktober 2013

Vitaminoase im Alltagsstress Schnell, schnell. Alles muss heute schnell gehen. Ich habe mich daran gewöhnt, E-Mails oder SMS schnell zu beantworten, die Kinder mal schnell, schnell irgendwo hinzufahren oder noch schnell ein Mittagessen aus dem Ärmel zu schütteln. Wenn ich zu einem Termin muss, schnappe ich mir das Handy, den Schlüssel und den Geldbeutel, werfe …

mehr lesen...

Mit Gurken-Röschen und Tomaten-Krabbe gegen Speck-Röllchen

15. Oktober 2013

Jetzt kommt die Zeit, in der uns in den Supermärkten schon wieder Zimtsterne, Vanillekipferl und Lebkuchen aus den Regalen anzwinkern und die jedes Jahr aus unerklärlichen Gründen wenige Augenblicke später dekorativ auf meinem Wohnzimmertisch landen. Wenn ich das alles alleine essen würde, müsste ich mir jedes Jahr nach Silvester eine Kleidernummer größer kaufen. Aber zum …

mehr lesen...

Gemüse vs. Nutellabrot – Pausenbrottipps

19. September 2013

Es geht der Wahnsinn um an Deutschlands Grundschulen! Kinder laufen auf dem Pausenhof zielstrebig umher und suchen emsig nach Mitschülern, mit denen sie ins Geschäft kommen können. Haben sie dann ein Opfer gefunden, beginnt der Handel wie auf einem Lebensmittelbasar. „Zwei Tomaten gegen ein halbes Wurstbrot“, „Ich biete zwei kleine Karotten. Wer hat Salami?“, „Radieschen …

mehr lesen...

Liebe ist der beste Dünger

5. September 2013

Ich habe sie aus winzigen Samenkörnern gezogen. Auf der Fensterbank in einem kleinen Minigewächshaus beim Wachsen beobachtet. Als sich das erste zarte Pflänzchen durch die Erddecke schob, war ich aufgeregt. Wie viele würden überleben? Würde ich sie vor den Widrigkeiten des Lebens beschützen können? Würden eines Tages hungrige Schädlinge über sie herfallen und sie töten? …

mehr lesen...

Tomate, ei was bittu gewachsen!

30. August 2013

Ich hab’s fast geschafft! Unglaublich, aber wahr: Sie sind da und groß und grün und saugen jeden Sonnenstrahl auf, um ihn unter ihrer glatten Haut zu einem kräftigen Geschmack zu verwandeln. Wie werden sie wohl schmecken? Jeder, der mich besucht, muss sie bewundern. Ich glaube fest daran: “Wenn man sie liebt, werden sie auch wachsen.“ …

mehr lesen...

Nun spielt doch endlich mit dem Essen!

19. August 2013

Kinder müssen das, was sie essen, anfassen, riechen und mit allen Sinnen erfassen dürfen. Ich habe früher immer ein Loch in die Tomate geknabbert, um den frischen Saft auszusaugen. Danach habe ich die Schale gegessen. Gurke habe ich “gegessen“, indem ich sie längs teilte und das weiche Mark mit den Schneidezähnen genüsslich auskratzte. Danach hatte …

mehr lesen...

Wie bekomme ich das Gemüse ins Kind?

12. August 2013

Die Frage, die sich zuerst stellt, ist: Warum WILL das Gemüse denn nicht in das Kind? Na, überlegen Sie doch mal wie so ein Menschlein seine ersten Tage und Wochen verbringt. Es kuschelt sich als kleines, knuddeliges Wesen an Mamas Busen und die leckere, süße, warme Flüssigkeit rinnt ihm die durstige Kehle hinunter. Es ist …

mehr lesen...

Bloggerreise, die Zweite: Krasse Kresse und ein Käseblatt gegen Milchallergie

4. Juli 2013

„Unsere nächste Station und somit auch unsere letzte ist die Cressperience“, verkündete unsere bezaubernde „Reiseleiterin“ gegen 19 Uhr im Van, in dem wir fünf Food-Blogger schon seit 8 Uhr früh quer durch Holland unterwegs waren. Ich bekam nur das letzte Wort mit, denn ich war gedanklich noch bei den beeindruckenden Erlebnissen in den Gewächshäusern. Na …

mehr lesen...

Bloggerreise ins neue Gemüsezeitalter

1. Juli 2013

Ich bin begeistert! Die Bloggerreise ins Gewächshaus in Holland war umwerfend! Aber eins nach dem anderen: Erste Station für uns Blogger war das Tomatengewächshaus „Tomatoworld“. Ein Familienbetrieb, den es seit Mitte des letzten Jahrhunderts gibt. Ein Großteil der Gewächshausbetriebe in Holland sind als Familienbetriebe entstanden. Sie haben jeder eine langjährige Tradition und stolz erzählen die …

mehr lesen...

Hoffnung für mein Gemüse – Geheimtipps vom Profi

26. Juni 2013

    Wenn mich jemand fragt, was denn meine Hobbys sind, dann sage ich das, was ich schon mit 10 Jahren ins erste Poesiealbum geschrieben habe: lesen, malen, Sport machen. Jetzt bin ich 40 und weiß nicht recht, ob ich schon alt genug bin zuzugeben, dass noch ein weiteres Hobby dazu gekommen ist. Hilfe, ich …

mehr lesen...

Gewächshaus auf Rollen

18. Juni 2013

Was tut man nicht alles für das Wohl seiner eigenhändig gesäten Pflänzchen, doch scheinen sie ihren ganz eigenen Kopf zu haben und wenn es von oben auch noch schüttet, rückt die reiche Ernte in weite Ferne. Im Moment behelfe ich mir noch mit einer durchsichtigen Abdeckung, die ich bei einsetzendem Regen panikartig schützend über meine …

mehr lesen...

Gemüse im Eigenanbau – die Top 3 Fehler

14. Juni 2013

Es ist ja nicht so, als könnte ich nicht noch was von Profis lernen. Deshalb stürzte ich mich auf der Internationalen Gartenschau in Hamburg auf den Diplom-Biologen und Fernsehgärtner Elmar Mai, der dort Vorträge hielt. “Welche sind die größten Fehler, die man als Gemüsegärtner machen kann?”, trat ich wissbegierig wie ein kleines Schulmädchen an seinen …

mehr lesen...

Mein Besuch auf der IGS – „Stehen Sie doch bitte mal aus dem Beet auf!“

4. Juni 2013

“Fahr ich doch mal zur Internationalen Gartenschau und lass mich verzaubern von einem Meer von Farben, Düften und wissenswertem Input über alles, was das Thema Garten so zu bieten hat”. Euphorisch aufgeladen vom Hunger nach Eindrücken machte ich mich auf den Weg von Köln nach Hamburg. Fünf Stunden Fahrt nehme ich doch gerne in Kauf …

mehr lesen...

Tomatenschutz

31. Mai 2013

Vielen Dank für den Tipp mit dem Regenschutz, was meinen Tomatenanbau betrifft. Ich habe ihn auch schon umsetzen können. Tomaten brauchen besondere Zuneigung, das habe ich nun gelernt. Und trockene Blätter. Nun kann ich aber nicht den ganzen Tag beim kleinsten Regenschauer daneben stehen und ihnen das Schirmchen halten. Die liebevollen Minuten der Zuwendung müssen …

mehr lesen...

Meine selbstangebauten Tomaten, die Geduldsprobe und ich!

17. Mai 2013

Nun sitze ich täglich mit ihnen zusammen, lese ihnen allabendliche eine Gute-Nachtgeschichte vor, erzähle ihnen wie der Tag war und wie das Wetter morgen wird. Ich verjage angreifende Schädlinge mit Gebrüll und baue kleine Schaukeln und Bierbänke für die Nützlinge. Ich reiße mir alle Beine aus, aber von meinen geliebten, roten Vitaminbömbchen ist noch nicht …

mehr lesen...

ES WÄCHST!

23. April 2013

  Fasziniert starre ich auf die kleinen Körnchen in meiner Hand. Daraus sollen mal Tomaten werden? Bei mir wird das bestimmt wieder nichts. Wie oft habe ich das schon versucht? Endlich mal eigenes Gemüse haben. Aber ich und Grünzeug, wir stammen von unterschiedlichen Planeten. Auf meinem Planeten geht man in den Supermarkt und kauft sich …

mehr lesen...

Her mit dem Jungbrunnen!

12. März 2013

Jetzt hat es auch mich erwischt! Beim Schminken stellte ich fest, dass das Make-up in den Hautfalten verschwand. Ich werde alt. Da nützt es mir auch nichts, wenn meine Kinder sagen: „Du gefällst uns genauso faltig wie du bist.“ Das ist allemal ein zarter emotionaler Flügelschlag auf den Zellen meines nun rasch verwesenden Körpers. Ich …

mehr lesen...

Winterspeck, oh Schreck!

26. Februar 2013

Jetzt ist es doch passiert! Das, was ich eigentlich vermeiden wollte: meine Hosen spannen am Po und Bauch. Können Frauen nicht einfach nur an den Brüsten zunehmen? Nun gut, wenigstens sehe ich meine Füße noch, wenn ich an mir herunter gucke. In der kalten Zeit braucht man aber auch einfach was Deftiges. Und dann noch …

mehr lesen...

Das Leben ist (k)ein Ponyhof

21. Februar 2013

Jetzt haben wir den Salat. Im wahrsten Sinne des Wortes. Jetzt hat es das gute, alte Fleisch wieder mal erwischt. Eigentlich waren mir zusammengewürfelte Fertiggerichte sowieso immer suspekt. Ich weiß eben gerne, in wessen Schenkel ich gerade beiße. Meinen Kindern ist das „wurscht“. Die essen alles, was sie nicht anglotzt und nicht vom Teller hüpft. …

mehr lesen...

Kürbis versus Paprika

6. Januar 2013

Im Winter ist es besonders schwer, Kinder für Gemüse und Obst zu begeistern. Das liegt aber in der Natur der Sache, denn im Winter ist das Angebot von frischem Gemüse geringer. Aber halt, was rede ich? Wir sind doch umgeben von Knollen, Kohlsorten, Wurzeln, Maronen und Kürbissen. Diese gesunden Bestandteile einer ausgewogenen Ernährung haben das …

mehr lesen...

Im Gemüseauto nach Leckerland

14. September 2012

Auf geht’s! Wenn das Kind nicht zum Gemüse kommt, muss das Gemüse eben zum Kind kommen! Kinder sind manchmal schrecklich. Da macht man und kocht man und zum Dank zerfisseln sie das Ratatouille wieder in seine Einzelteile, picken alles, was grün ist mit “Bäh!” begleitet aus der Suppe und essen alles im Salat außer die …

mehr lesen...

So… isst es!

10. September 2012

Kinder verweigern Grünzeug aus evolutionsbedingten Gründen. “Was grün ist, ist noch nicht reif”, so haben sie es in der Steinzeit gelernt und es hat sich für immer in ihr Hirn gemeißelt. Grün ist “bäh” und wird aus erlesenen Speisen akribisch heraus operiert. Und nun müssen wir ein paar Jahrtausende später zusehen, wie wir das den …

mehr lesen...

Vita was gelernt!

3. August 2012

Ich glaube, ich blogge hier nicht nur, sondern ich entwickle mich langsam zum Infojunkie dieser Seite. Ich meine, ich wusste NATÜRLICH, dass frisches Gemüse gesünder ist als gekochtes. Pah, bin ja nicht doof. Aber dass man die Rübchen „abschaben“ soll anstatt sie zu schälen… ? Ab heute schabe ich. Wenn ich ehrlich bin, dann muss …

mehr lesen...

Geständnisse einer Mutter

12. Juli 2012

Werden wir vergiftet? So ein Schmarrn! Ich habe mich ja noch nie sonderlich um diesen Pestizidwahnsinn gekümmert. Meine Kinder essen, was sie mögen. Das ist bei Gemüse und Obst bedauerlicherweise längst nicht in der Quantität wie es sein sollte – aber sie essen. Mal hier eine Möhre, mal da einen Apfel. Und morgens immer was …

mehr lesen...

Ein Jahr EHEC

18. Juni 2012

Werden wir alle sterben? Ja, irgendwann schon. Aber bestimmt nicht durch irgendein Coli, das sich über die Nahrung in unsere Körper schmuggeln will. Dieses EHEC hatte mir damals ganz schon den Appetit verdorben. Im Supermarkt bin ich mit meinem Einkaufswagen in großem Bogen um die einsamen Gurkenberge herumgefahren. Selbst Schleuderpreise konnten mich unter keinen Umständen …

mehr lesen...

Ja, ich will!…

25. Mai 2012

… sauberes Gemüse. Danke für diese Seite. Ich wusste das ja alles nicht. Was wusste denn ich, wo unser Gemüse herkommt? Für mich wuchs es immer nur als Winzlingsfrüchte bei meinem Nachbarn oder lag da einfach im Supermarkt. Wie, warum und wann es da hinkam… keine Ahnung. Deswegen wollte ich immer selber Gemüse anbauen. Dann …

mehr lesen...

Alter, voll die Hummel, ey! (Wieder was gelernt)

24. Mai 2012

Als ich mit meinen Kindern an einem Spielplatz entlang schlenderte, wurden wir durch einen Aufschrei eines Jugendlichen mit einer Bierflasche in der Hand auf die kleine Gruppe aufmerksam: „Alter, voll die Hummel, ey!“ Zuerst dachten wir, es handele sich um einen neuen Ausdruck in Teenagersprache, was hätte heißen können: „Guck mal, die korpulente Frau da.“, …

mehr lesen...